Area 407 ist der zweite Found Footage Film, den ich gesehen habe, in dem Dinosaurier ihr Unwesen treiben. Ob mir Area 407 besser gefallen hat als The Dinosaur Project erfahrt Ihr in dieser Kritik.

Darum geht es in Area 407:

Trish und Jessie sind Teenager, Geschwister und fliegen in der Silvesternacht gemeinsam von New Yokr nach L.A. Für die Passagiere und die Crew eigentlich mehr ein Routineflug, doch dann passiert das Denkbar schlimmste: Das Flugzeug stürzt mitten im Nirgendwo ab.
Wie durch ein Wunder überleben aber einige Fluggäste, darunter auch Trish und Jessie. Aber Durchatmen ist leider nicht angesagt, denn die kleine Reisegruppe scheint genau in dem Jagdgebiet eines hungrigen Monsters gelandet zu sein…

Gruselfaktor:

Leider bietet Area 407 keinen besonders großen Gruselspaß, auch wenn ich mehr gegruselt habe als bei The Dinosaur Project hätte man doch noch einiges mehr aus dem Film holen können. Dafür gibt es aber ein paar gute Schockmomente, auch wenn sich diese an einer Hand abzählen lassen.
Area 407 ist also nicht so richtig gruselig, hat aber so seine Momente.

Spannung:

Der Spannungsbogen in Area 407 wird aufgebaut, nicht genutzt und dann wieder aufgebaut und nicht genutzt. Damit will ich nicht sagen, dass es gar keine spannenden Szenen gibt, aber leider wartet man viel zu oft auf einen großen Knall, der dann doch nicht kommt.

Glaubwürdigkeit:

Idee und Umsetzung sind durchaus glaubwürdig umgesetzt. Einzig ein paar Darsteller schwächeln hier und da etwas und ziehen einige Szenen dadurch etwas ins Lächerliche, aber ansonsten zählt dieser Punkt eher zu den Stärken des Films.

Effekte:

Die Effekte haben mich jetzt nicht vom Hocker gerissen. Das abgestürzte Flugzeug wurde glaubwürdig dargestellt und auch die Dino Effekte sind nicht schlecht, aber ein Effektfeuerwerk wie z.B. Cloverfield ist Area 407 nicht. Die Dinos werden zwischendurch immer nur sehr kurz und nie vollständig eingeblendet. Es sind entweder Schatten oder nur „Ausschnitte“ eines kompletten Tieres zu sehen, wenn denn überhaupt welche zu sehen sind.
Ganz am Ende wartet dann noch ein Dino in voller Pracht, der aber leider auch nur für wenige Sekunden zu sehen ist.

Fazit:

Auch wenn es die einzelnen Ausführungen oben vielleicht nicht so wiederspiegeln, aber Area 407 ist eigentlich gar nicht so schlecht. Der Found Footage Film hat seine guten und seine schlechten Momente und kaufen werde ich ihn mir nicht, aber ihn mal gesehen zu haben schadet auch nicht 😉

Area 407 bei Amazon.de kaufen Bei Amazon kaufen

Good

  • Idee und Umsetzung sind durchaus glaubwürdig

Bad

  • Leider nicht sehr gruselig
  • Spannungsbögen werden aufgebaut, aber nicht genutzt
5.3

Durchschnitt

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" onclick=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

0 Shares
Teilen
Twittern
+1