Dinosaurier im Found Footage Format ist zwar keine neue, aber eine sehr spannende Idee. Bisher gibt es aus meiner Sicht auch noch keine wirklichen Highlights in dieser Hinsicht, auch wenn Filme wie Area 407 und The Dinosaur Project schon ein paar gute Ideen an Bord hatten. In meiner Jurassic Island Kritik erfahrt Ihr wie mir der Dino Found Footage Film gefallen hat.

Darum geht es in Jurassic Island – Primeval Empire

Auf einer Expedition durch das Amazonas Gebiet sollen bedrohte Tierarten erforscht werden. Doch die Forschungsreise wird schon sehr bald von mysteriösen Zwischenfällen überschattet. Dann verliert die Reisegruppe auch noch ihre Anführer und muss sich alleine durch das Dickicht des Dschungels kämpfen.
Eines Nachts kommen sie dann hinter das schreckliche Geheimnis der Zwischenfälle und müssen zu ihrem Entsetzen feststellen, dass sie in größter Gefahr schweben. Denn im Wald ist etwas sehr hungriges unterwegs und macht Jagd auf das Forschungsteam.

Jurassic Island – Primeval Empire Kritik

In Urwaldgebieten werden immer mal wieder neue bzw. unbekannte Arten von Tieren und Insekten entdeckt. Theoretisch wäre es daher ja tatsächlich denkbar, dass Forscher dort auch mal ein Tier stoßen, welches Ähnlichkeit mit einem Dinosaurier hat. Ob nun tatsächlich in der Form, wie es in Jurassic Island geschieht, sei mal dahin gestellt 😉 Aus diesem Winkel betrachtet ist die Story des Films also nicht unbedingt unrealistisch. Wer nun aber denkt oder hofft, dass es sich bei Jurassic Island um einen Dinofilm mit einer hohen Dichte an prähistorischen Wesen handelt, den muss ich leider enttäuschen. In meinen Augen handelt es sich vielmehr um einen Survival Thriller in dem die Kameraträger nicht vor Bären oder Wölfen, sondern eben vor Dinos fliehen.

Extinction Szenebild Dinosaurier Found Footage 2

© High Fliers Films

Aus diesem Grund dauert es wohl auch etwas, bis wir einen der Dinos zu Gesicht bekommt. Erst begleiten wir das Forschungsteam immer tiefer in den Urwald und rätseln über die Art und Herkunft der nächtlichen Besucher, die Nachts durch das Lager des Teams streunen und auf Nahrungssuche zu sein scheinen. Diese Szenen sind übrigens nicht nur spannend, sondern auch gruselig gemacht. Auch wenn der Gruselfaktor in meinen Augen insgesamt leider zu kurz gekommen ist.

Extinction Szenebild Dinosaurier Found Footage 1

© High Fliers Films

Sobald der erste Dino sichtbar in Aktion getreten ist, sind die possierlichen Geschöpfe dann aber auch fester Bestandteil von dem was wir als Zuschauer auf der Mattscheibe zu sehen bekommen. Allerdings darf man noch immer keine Massen dieser kleinen Kerlchen erwarten wie sie z.B. Jurassic Park zu bieten hat. Ich meine es sind insgesamt zwei (geschlüpfte) Exemplare. Mehr möchte ich aber nicht verraten 😉

Im Laufe des Films gab es ein paar Szenen, die mich stutzen ließen. Ziemlich am Anfang ist plötzlich ein Mann zu sehen, der vom Forschungsteam gleich als illegaler Regenwaldabholzer gebrandmarkt wird. Nach einer kurzen Auseinandersetzung ist er aber auch schon wieder verschwunden und es gibt (bis auf abgeholzte) Bäume keinerlei Anzeichen, dass dort mal Baumfäller am Werk gewesen sind. Also keine Autos, Maschinen oder Behausungen der Waldarbeiter.
Kurz danach düsen die Teammitglieder in zwei Jeeps durch den Urwald und müssen sehr plötzlich Halt machen. Es ist dunkel und es sind jede Menge gruseliger Geräusche zu hören. Trotzdem entscheidet sich einer der erfahrenen Tourguides dazu wegzufahren und lässt die Leute im zweiten Jeep einfach zurück…
Ansonsten gibt es auch noch ein bis zwei kleine Unstimmigkeiten in Bezug auf die Dinos, aber ohne zu spoilern kann ich da leider nicht drauf eingehen 🙁

Auf schauspielerischer Seite gibt es von mir nichts zu meckern, allerdings sind auch keine größeren Auffälligkeiten dabei. Insgesamt machen alle ihre Sache ganz gut und wirken größtenteils auch sehr überzeugend.

Mein Fazit

Der erhoffte Dino Found Footage Hammer ist Jurassic Island leider nicht, aber wenn man auf Survival Thriller steht, auf jeden Fall mal einen Blick wert.

Jurassic Island kaufen Bei Amazon kaufen

Good

  • Spannende Handlung
  • Plausible Story

Bad

  • Es dauert recht lang bis mal ein Dino zu sehen ist.
  • Ein paar Szenen waren... "komisch"
6.7

Ganz O.K.

Idee - 7.5
Gruselfaktor - 5
Spannung - 6.9
Glaubwürdigkeit - 6.5
Found Footage Faktor - 7.5

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" onclick=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

4 Shares
Teilen4
Twittern
+1