Horror Mythen und Legenden

Serie
Deutsche Filme / Serien Serien
Follow
5.5

User Avg

Horror Mythen und Legenden – Tom M. im Interview

Tom Maurauder - Horror Mythen und Legenden

Filmemacher Tom Maurauder versorgt uns jetzt schon seit gut 2 Jahren mit neuen Folgen seiner Web-Serie Horror Mythen und Legenden, die er in seinem Youtube Channel veröffentlicht. Die einzelnen Episoden beschäftigen sich inhaltlich mit lokalen Mythen und Legenden aus Toms Heimat und sind allesamt im Found Footage Stil gedreht. Letzteres finde empfinde ich dabei als besonders interessantes Merkmal. Um mehr über Tom, die Horror Mythen und seine übrigen Youtube Formate (z.B. Found Footage News & Reviews) zu erfahren, habe ich ihn mal zum Interview gebeten.

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für dieses Interview nimmst. Bevor wir ans Eingemachte gehen, würde ich vorschlagen, dass Du Dich meinen Lesern einmal kurz vorstellst.

Gerne. Mein Name ist Tom, ich bin Baujahr 1981 und seit über 10 Jahren begeisterter „Amateur“ Filmemacher. Ich habe seit dieser Zeit einige Kurzfilme produziert und einen Langfilm mit Namen „Basement“. 2010 habe ich dann meinen Youtube-Kanal „DVDMadness2010“ gestartet und angefangen meine Videos im Internet zu veröffentlichen. Anfänglich habe ich eigentlich nur Filmrezensionen und Sammlungsupdates gemacht, allerdings wurde mir dies schnell zu langweilig und ich habe ein paar andere Formate ausprobiert, unter anderem meine kleine „Horror Mythen“ Serie. Jetzt produziere ich für meinen Kanal alles mögliche rund um das Thema Film und natürlich rede ich auch sehr gerne über Found Footage Filme.

Tom Maurauder - Szenenbild - Horror Mythen

Ich hatte es in der Einleitung und Du gerade auch in Deiner Vorstellung angesprochen, Du produzierst mit „Horror-Mythen und Legenden“ eine eigene Serie im Found Footage Stil. Wie bist Du auf die Idee für die Serie gekommen?

Als erstes bin ich natürlich selbst großer Found Footage Fan, des Weiteren schaue ich auch sehr gerne TV-Serien. Da hat es sich natürlich angeboten diese zwei Genres zu verbinden. Ich habe, als ich die Serie entwickelte, auch einige „Ghost Haunting“ Serien verfolgt, die ich auch ganz interessant gefunden habe, allerdings war ich immer enttäuscht, dass man so gut wie nie irgendwelche Geistererscheinungen gesehen hat. Es gab mal einen Schatten oder ein unheimliches Geräusch, zu sehen bekam man aber meistens nichts und das wollte ich bei meiner Serie anders machen.

In den einzelnen Folgen gehst Du lokalen Mythen und Legenden aus Deiner Heimat nach. Gibt es Vorlagen für diese Mysterien, oder entspringen sie alle Deiner Kreativität?

Wenn ich ehrlich bin, habe ich so gut wie alles selber erfunden. Einzig die Gestalt des Nachtalb gab es bereits, aber die ganzen anderen Gestalten entspringen meiner Fantasie. Ich habe mich bei der ein oder anderen Storie, natürlich auch mal von echten oder erfundenen Legenden inspirieren lassen. So ist z.B. die Figur des „Holzschädel Hermann“, eine Mischung aus dem Killer „Crobsy“ aus dem Film „The Burning“ und „Jason Voorhees“ aus der „Freitag der 13.“ Reihe. Tatsächlich sind die meisten Leute aber doch erstaunt, wenn ich ihnen sage, dass ich die Mythen selbst erfunden habe.

Hut ab, so viele Geschichten und Legenden denkt man sich sicherlich nicht einfach mal so nebenbei aus. Im Mai 2015 startet nun ja auch schon die vierte Staffel Deiner Serie „Horror Mythen und Legenden“ auf Youtube. Was erwartet Deine Fans in den neuen Folgen?

Natürlich zuerst die Auflösung des Cliffhangers am Ende der dritten Staffel. Tascha ist in der Gewalt des Killer-Clowns und es wird sicher nicht einfach, sie daraus wieder zu befreien. Des Weiteren werde ich es mit einem Werwolf zu tun bekommen und Besuch aus dem Jenseits erhalten. Gerüchten zufolge, könnte ich auch dem Slenderman über den Weg laufen. Die Produktion der vierten Staffel, die wieder aus sechs Episoden bestehen wird, läuft gerade auf Hochtouren und ich bin natürlich schon sehr auf die Reaktion der Zuseher gespannt.

Das hört sich interessant an, ich bin schon sehr gespannt.
Neben der Jagd nach Mythen und Legenden veröffentlichst Du ja auch noch weitere Formate in Deinem Youtube Channel. Eines davon ist Found Footage News & Reviews. Kannst Du uns etwas darüber erzählen?

In diesem Format stelle ich drei Filme aus dem Genre vor. Einen wirklich guten, einen grottenschlechten und einen Geheimtipp, außerdem rede ich ein wenig über Neuigkeiten und Gerüchte zu kommenden Found Footage Filmen.

Vielen Dank für das nette Gespräch und das informative Interview. Ich bin schon gespannt wie es mit den Horror Mythen weitergeht.

Die einzelnen Episoden von Toms Web-Serie Horror Mythen und Legenden, sowie die einzelnen Folgen der Reihe Found Footage News & Reviews könnt Ihr Euch bald auch hier auf found-footage.de in voller Länge ansehen, aber Tom freut sich natürlich auch immer über einen Besuch seines Youtube Channels.

Als kleinen Vorgeschmack auf das was Euch in Toms Serie „Horror Mythen“ erwartet, habe ich mal den Trailer zur zweiten Staffel verlinkt.

Bilder: Tom Maurauder / Horror Mythen

Ich freue mich immer über neue Interviewpartner. Wenn Du also etwas machst, dass irgendeiner Form mit Filmen, Serien oder ähnlichem zu tun hat und gerne hier darüber sprechen möchtest, dann schick mir einfach eine kurze Mail mit ein paar Infos zu Deinem Projekt. Ich antworte Dir dann schnellstmöglich und beginne im Anschluss mit dem Aufsetzen der Fragen für unser Gespräch.
Weitere Informationen zum Ablauf eines Interviews bekommst Du dann in meiner Antwortmail.

Ich freue mich darauf von Dir zu lesen 🙂

2 Comments

  1. Hallo, ich finde die Horrormythen einfach super. Zwischendurch hab ich mich richtig erschrocken. Ich wollte mal fragen wieviel der Wahrheit entspricht und wieviel erfunden ist. LG aus Mönchengladbach.

    Reply
    • Erstmal vielen Dank für dein Lob. Die Legenden habe ich mir tatsächlich fast alle selber ausgedacht, allerdings habe ich mich von echten Legenden und Horrorfilmen inspirieren lassen. Die Legende des Nachtalb existiert z.B. schon sehr lange, die Story um die verschwunden Kinder habe ich dann dazugedichtet. Holzschädel Hermann und Co. einspringen alle meiner, etwas schrägen, Phantasie 😉
      LG Tom

      Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" onclick=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

32 Shares
Teilen29
Twittern
+13