Nature

Serie
Bigfoot Deutsche Filme / Serien Serien
Follow
8.5

Großartig

8

User Avg

Nature: Timo Rose im Interview

Timo Roses Nature - Szenenbild

Die letzten Sonnenstrahlen schlängeln sich golden zwischen den herbstlich beblätterten Ästen hindurch und tauchen den Wald noch ein letztes Mal in goldenes Licht, bevor der Tag sich seinem Ende zuneigt. Es herrscht Stille. Eine pure Idylle, die von keinem Laut durchdrungen wird. Und während ein sanfter Wind das Laub langsam aber sicher in den Schlaf wiegt ist da eine Person im Dickicht dieses Waldes, die nicht zur Ruhe kommt. Millionär und Tierschützer Steve Chandon zeichnet gerade ein paar Worte für sein Video Tagebuch auf. Er ist alleine in den Wald gezogen um dort den Beweis für die Existens einer legendären Kreatur zu finden…

So in etwa lässt sich Beschreiben, worum es in Timo Roses Found Footage Mystery Serie Nature geht. Ich durfte zwar schon einen Blick auf die erste Folge werfen, aber um mehr über Steve Chandons Suche zu erfahren, habe ich Timo Rose mal zum Interview gebeten.

Hallo Timo. Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für dieses Interview nimmst. Stell Dich meinen Lesern doch bitte einmal kurz vor, bevor wir loslegen.

Hallo und Danke erstmal für das Interview. Ich bin Timo Rose, Regisseur der Serie Nature, und Filmen wie „Reeperbahn“ oder „Barricade“.

Wie Du ja sicher schon mitbekommen hast, bin ich sehr von Nature, Deiner neuen Serie angetan. Nicht nur weil sie im Found Footage Stil gedreht ist, sondern auch weil sie (im positiven Sinne) anders ist als andere Serien. Wie bist Du auf die Idee für Nature gekommen?

Vielen Dank! Eigentlich sollte „Nature“ ein Film mit dem Titel „Nature Wars“ werden. Das Drehbuch dazu hatte ich bereits 2010 oder 2011 fertig gestellt, und an diverse Produzenten geschickt. Allerdings wurden sehr viele dieser Ideen dann geklaut und in einem anderen Bigfoot-Projekt verwendet, wie z.B. ein angefahrenes Bigfoot-Jungtier etc. Das war der Grund weshalb ich die komplette Story änderte, und eine Serie daraus machte, weil ich das Thema nach wie vor Interessant und Spannend fand. Aus dieser Situation heraus entstand „Nature- die Serie“.

Autsch… das ist natürlich sch…, aber immerhin hast Du Dich nicht davon abhalten lassen dieses Thema aufzugreifen. Immerhin ist Nature dadurch ja erst geworden was es ist. Ohne den Ideenklau damit jetzt gut heißen zu wollen.

In meinem Bericht über Folge 1 schrieb ich, dass mir unter Anderem das Licht, die Szenerie und auch die Location sehr gefallen haben. Verrätst Du uns wo Ihr gedreht habt?

Viele Aufnahmen sind in Hamburg entstanden, andere in Kanada oder auch in den USA. Ich hatte keine Lust in einem typischen, deutschen Wald zu drehen. Das würde man sofort erkennen. Deshalb war uns die Auswahl der Locations und Settings recht wichtig, gerade auch weil wir komplett darauf verzichtet haben in Studios zu drehen. Das hätte das Budget ungemein nach oben getrieben, und alleine der Kulissenbau hätte fast eine sechsstellige Summe zusätzlich benötigt.

Dann seid Ihr ja auf jeden Fall ordentlich herum gekommen. Aber auch wenn die Umgebung perfekt zum Inhalt und dem Thema passt, lebt eine Serie natürlich nicht von einem hübschen Look allein. Mit Max Evans hast Du einen Schauspieler gefunden, der sehr überzeugend in der Rolle des Steve Chandon rüberkommt und eine wirklich klasse Performance abliefert. War Dir schon von Anfang an klar, dass Max die Hauptrolle in Nature spielen wird?

Ja. Für mich war klar das nur Max Evans Steve Chandon spielen kann. Max ist ein genialer Schauspieler, der immer 100% gibt. Die Rolle ist zu 100% auf ihn zugeschnitten. Für mich gibt es keinen anderen Steve Chandon. Max ist irgendwie Steve, und Steve ist irgendwie Max.

Timo Roses Nature - Szenenbild

© Timo Rose / New Flesh Films GmbH

Wie lange hast Du gebraucht um die Figur des Steve Chandon auszuarbeiten?

Zuerst habe ich die Figur nach meinen eigenen Visionen entwickelt. Danach folgten die Treffen mit Max und man arbeitete gemeinsam an dem Charakter und der Tiefe der Figur. Im Endeffekt haben wir Steve, so wie er jetzt zu sehen ist, gemeinsam entwickelt und erschaffen. Und wenn wir heute einen Take drehen, gucken wir uns an und sagen: „Ja, genau das würde Steve tun“.

Im Serienauftakt habe ich schon einen Gastauftritt gesehen und auf Facebook ist zu lesen, dass es davon noch weitere geben wird. Verrätst Du uns auf wen wir uns freuen dürfen?

In Staffel 1 werden wir Ryan Nicholson sehen, der durch seine eigenen Filme wie Gutterballs bekannt ist, oder durch seine Arbeiten an Serien wie Akte X, Supernatural, Bates Motel, oder jüngst an der Videospielverfilmung Dead Rising von Legendary Pictures. Desweiteren haben wir noch Tara Cardinal (Zombie Massacre), Damien Colletti (Das Gesetz der Rache), Ari Lehman (Jason aus Freitag der 13.), Shawn C Phillips (Grave Encounters 2, Haunted High, Ghost Shark), Roh Ho (Kick Ass 2, Marvels Avengers 2 etc) …in Staffel 2 wird man dann z.B. Jennyfer Lim aus „Hostel 1“ oder Rodlern Gedsic (Bunny Game) sehen. Wir sind froh diesen tollen Cast zusammenbekommen zu haben. Ebenfalls hat Lombardo Boyar aus Planet der Affen: Revolution und Big Ass Spider einen kurzen Cameo Auftritt in Staffel 2. Mehr sag ich noch nicht (lacht).

Du sagtest ja gerade, dass Du bereits an der zweiten Staffel arbeitest. Kannst Du uns noch ein wenig darüber erzählen?

Die zweite Staffel wird um einiges düsterer werden, härter, und spannender. Mehr möchte ich noch nicht sagen. Die Dreharbeiten laufen derzeit noch.

Vielen Dank für Deine Zeit und für den interessanten Einblick. Ich freue mich schon sehr auf den Start der Serie und wünsche Dir und Deinem Team weiterhin viel Erfolg mit Nature.

Vielen lieben Dank für das Interview, und danke an alle Nature-Supporter und Fans. Und nicht vergessen „I believe… !“

Beitragsbild: © Timo Rose / New Flesh Films GmbH

Ich freue mich immer über neue Interviewpartner. Wenn Du also etwas machst, dass irgendeiner Form mit Found Footage Filmen, Serien oder ähnlichem zu tun hat und gerne hier darüber sprechen möchtest, dann schick mir einfach eine kurze Mail mit ein paar Infos zu Deinem Projekt. Ich antworte Dir dann schnellstmöglich und beginne im Anschluss mit dem Aufsetzen der Fragen für unser Gespräch.
Weitere Informationen zum Ablauf eines Interviews bekommst Du dann in meiner Antwortmail.

Ich freue mich darauf von Dir zu lesen 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" onclick=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

47 Shares
Teilen46
Twittern
+11