The Vatican Tapes – Erster Trailer, aber leider…

Anders als zunächst angenommen handelt es sich bei The Vatican Tapes wohl leider nicht um einen Found Footage Film. Ein Blick auf den Trailer zeigt was mich zu dieser Annahme kommen lässt.

Darum geht es in The Vatican Tapes

Die 27 Jahre junge Angela sieht auf den ersten Blick wie eine normale junge Frau aus. Auf den zweiten Blick allerdings häufen sich die Unfälle von Menschen, die sich in ihrer Nähe aufgehalten haben. Zur Aufklärung untersucht der örtliche Priester Vater Lozano den Fall und kommt zu einem unheimlichen Urteil: Angela muss von einer bösen Macht besessen sein…
Daraufhin schickt der Vatikan die zwei geistlichen Vicar Imani und Kardinal Bruun um die junge Frau von ihrem bösen Dämon zu befreien.
Doch die beiden Abgesandten stoßen schnell an ihre Grenzen und müssen feststellen, dass sie es mit einer unglaublich mächtigen satanischen Kraft zu haben…
Ein gefundenes Videotape zeigt ihren vergeblichen Versuch der Austreibung und wie schrecklich schief dieser ging…

Der Trailer zeigt sowohl Aufnahmen, die im Found Footage Stil gedreht wurden als auch welche, die es nicht sind. Ich kombiniere daher mal (auch in Bezug auf die Handlung), dass es sich bei der Videoaufzeichnung der versuchten Teufelsaustreibung um einen kurzen Teil des Films handeln wird, der in Wackelkamera-Optik aufgenommen wurde, während der Rest von The Vatican Tapes eher klassisch gedreht wurde. Aus diesem Grund endet mit dem Trailer für mich die Berichterstattung über diesen Film.

Der Trailer sieht trotzdem sehr interessant aus und ich bin schon auf den 04. Juni gespannt. Dann startet The Vatican Tapes in unseren Kinos.

Falls ich mit meiner obigen Vermutung falsch liegen sollte, werde ich die Berichterstattung natürlich wieder aufnehmen 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" onclick=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

0 Shares
Teilen
Twittern
+1